Username:
Passwort:

Grundsätzliches

Oft bestehen Wertpapier- und Investmentfondsdepots von Privatanlegern aus einer Ansammlung mehrerer nicht aufeinander abgestimmter Einzelinvestments. Bei dieser Art von Wertpapierdepots können leicht „falsche“ Verhaltensweisen entstehen, die den Erfolg einer Wertpapierveranlagung einschränken oder gar völlig verhindern. Im Einzelnen sind dies:

  • Die Veranlagung wird oft nur aus einer kurzfristigen Sicht heraus beurteilt
  • Es wird meist investiert, wenn es „teuer“ ist
  • Es wird nicht investiert, wenn es „billig“ ist
  • Es liegt der Veranlagung keine strategische Überlegung zugrunde
  • Es gibt keine klare Struktur in der Veranlagung
  • Emotionen beherrschen das Handeln

Die Lösung dieser Problematik kann über ein sog. „Strategiedepot“ erfolgen.